auto-transporte.net

Was ein Anhänger drauf haben sollte

Wer sein Auto selber transportieren will, braucht dafür einen Transporter oder einen Anhänger. Es gibt eine große Auswahl an Herstellern von Transportern und Anhängern für den Autotransport. Für gelegentliche Transporte lohnt sich der Kauf eines Anhängers aber nicht. In diesem Fall wird man einen Anhänger mieten.

Miet-Transporter sind die große Ausnahme. Dank der relativ großen Anzahl an Vermietern kann man durchaus wählerisch sein. Das sollte allerdings nicht nur für den Preis, sondern auch für die angebotenen Anhänger gelten.

Anhaengerinfos Sehr empfehlenswert: eine Seilwinde Beim Mieten und Kaufen eines Anhängers gibt es einiges zu beachten. Die maximale Nutzlast des Anhängers muss für das zu transportierenden Fahrzeugs geeignet sein. Bei Fahrzeugen mit geringer Bodenhöhe empfiehlt sich ein Anhänger mit niedriger und abklappbarer Ladefläche . Der Anhänger sollte stabile, ausreichend hohe Seitenschürzen haben. Auch Verzurrösen sollten in ausreichender Menge vorhanden sein. Eine durchgehende Ladefläche verhindert ein Verschmutzen von unten. Bei geteilter Ladefläche sollten die Standschienen ausreichend hohe Seitenwände haben. Ein Anhänger mit festem Aufbau oder Plane schützt den Oldtimer vor Witterungseinflüssen und neugierigen Blicken. Gehören Auffahrschienen zum Anhänger, sollten diese hohe Seitenwände und eine geriffelt Oberfläche haben. Die Auffahrschienen müssen fest arretierbar sein. Für Unfallfahrzeuge und nicht fahrbereite Autos empfiehlt sich ein Anhänger mit Seilwinde.

Anhaengerinfos Optimale Sicherung des Fahrzeugs ist oberstes Gebot Für den Transport sollten Radstopper und ausreichend Spanngurte zur Verfügung stehen. Die Gurte dürfen gerne überdimensioniert sein. Das Fahrzeug sollte vorne und hinten mindestens zweifach gesichert sein. Wer auf Nummer sicher gehen will, wählt einen Anhänger Antischlingerkupplung und zwei Achsen (Tandemanhänger). Damit hat man für den unwahrscheinlichen Fall eines Reifenschadens etwas größere Sicherheitsreserven. Ein gebremster Anhänger, also ein Anhänger mit eigener Bremse, sollte bei einer so wertvollen Fracht wie einem Auto eine Selbverständlichkeit sein.

Fahren mit Anhänger:

Vor der Fahrt sollten der feste Sitz der Anhängerkupplung und die Schmierung des Kugelkopfes geprüft werden. Das Stützrad sollte ganz nach oben gekurbelt und fest arretiert werden. Außerdem sollte der siebenpolige Stecker, die Beleuchtung des Anhängers, das Abreißseil und die Bremse vor Fahrtantritt auf einwandfreie Funktion geprüft werden.

Der Anhänger sollte so beladen werden, dass die vordere Hälfte ein leichtes Übergewicht hat. Also Autos mit Heckmotor am besten rückwärts aufladen! In engen Kurven und beim Abbiegen sollte immer an den Anhänger gedacht werden. Wer keinen extra weiten Bogen fährt, kommt mit dem Anhänger schnell von der Fahrbahn ab bzw. gegen den Kantstein.

Anhängervermieter suchen

Hier haben Sie die Möglichkeit Anhängervermieter auf unserem Partner-Portal Pkw-Anhaenger.com zu suchen.
Die Ergebnisse werden Ihnen in einem neuem Fenster angezeigt.

PLZ
Ort
Stichwort
Anhänger - Anhängervermieter - Auffahrschienen - Antischlingerkupplung
© copyright 2008
zum Seitenanfang